Kurzer Reisbericht und persönliche Informationen zu Ciovo und der Ferienwohnung:

Unser Versuch, einige weitergehende Informationen über die Destination CIOVO abzugeben,  ist natürlich eine sehr subjektive und persönliche Meinung. Deshalb zuerst etwas über uns: Wir sind auf der einen Seite "kleine Weltenbummler" (Mongolei, Borneo, Indien, etc.). Betreffend Sommerurlaub sind wir absolute Fans griechischer Inseln
(auch Kreta, aber nur Süd- oder Westseite), dann Italien, im besonderen die Toskana. Wir sind nach Möglichkeit nicht hotelorientiert, sondern eher Studios, Wohnungen oder Häuser. Wir reisen möglichst nicht zur Hauptsaison (nicht während den Schulferien), wir reisen zu zweit oder mit Freunden, ohne Kinder und Haustiere...!
Aus diesen, unseren persönlichen Perspektive nun zu unseren Kommentaren:
Unsere Reisezeit nach Ciovo: vom 16. bis 30. Juni 2012. Die Südseite der Insel um Okrug, Richtung Togir ist sehr touristisch, ja fast "ballermannmässig", Liegestuhl an Liegestuhl, Bar an Bar und jede Menge Restaurants...! Von unserem Zuhause aus per Auto in 20 Min. zu erreichen.
Diese Region entspricht nicht unseren Bedürfnissen, deshalb waren wir froh, dass sich "unser" Zuhause
auf der Nordseite der Insel befindet.
Das Haus, die Wohnung auf zwei Etagen bietet einen sehr schönen Komfort, ist sehr grosszügig, man hat viel Raum,
die sanitären Anlagen und die Küche, etc. sind mehr als gut...! Besonders schön sind die zwei grossen Balkone und die Aussicht von dort aufs Meer und die angrenzende Natur. 
Autoabstellplatz, Garage, etc. alles ist vorhanden. Sehr empfehlenswert.
 
Die Strände, das Meer, alles ist in Hülle und Fülle vorhanden, es sind Kies- und nicht  Sandstrände (was wir lieben),
das Meer ist sauber. und die Strände sind oft auch auch für Kinder gut geeignet. Schatten zu finden ist eher etwas mühsam
und im Kies Sonnenschirme zu setzen nicht so einfach. Besonders schöne Strände gibt es in der Gegend um Slatine...!

Einkaufsmöglichkeiten sind zu Fuss (5 Min.) oder im Supermarkt, 10 Min. per Auto zu erreichen,
grössere Einkäufe oder spezielle Sachen sind sicherlich in Togir erhältlich. Restaurants an der Nordküste sind eher Mangelware, wir selber haben ca. deren fünf im Umkreis von ca. 20.Min. Autofahrzeit gefunden.
Der Service und die Auswahl an Speisen und Getränken sind sehr gut und recht preiswert.
(preislich so zwischen Toskana und den griechischen Inseln) Insbesondere Fisch, ist sehr frisch, köstlich zubereitet und äusserst preiswert erhältlich.
Die Kroaten auf Ciovo sind als äussert freundlich, Kontakt- und Auskunftsfreudig zu bezeichnen...!

Die Frage nach den wenigen Restaurants an der Nordküste ist schnell beantwortet: Erstens, Togir ist nur 10 Autominuten
von unserem Zuhause entfernt und dort gibt es beinahe alles was man sich wünscht. Die zweite Antwort war für uns eher schwerer erklärbar: Die Insel Ciovo ist sehr überbaut mit Ferien-Immobilien, Zweit- Wohnungen und Häuser.
Meist bewohnt von älteren Leuten oder Familien mit Kindern. Also deshalb sind Restaurantbesuche eher weniger gefragt.
Für junge Leute gibt es aber auch hier einige Strandbars, in welchen für Unterhaltung gesorgt ist.
Die eher etwas übertriebene Bebauung der Insel hat die gesamte Infrastruktur der Insel übergangen, es gibt fast keine Dörfer,
der Dorfcharakter mit Kleinbetrieben, Restaurants, etc.,  fehlt...! Dementsprechend gibt es auch keine "Flanierzonen" etc.
Also, man sitzt zu Hause oder geht nach Togir... und das hat uns etwas gefehlt. Tankstellen auf Ciovo gibt es keine und in Togir eine einzige. Um von Ciovo aus nach Togir zu gelangen, gibt es eine kleine Brücke und das ist das Nadelöhr.
Deshalb ist dringend zu empfehlen das Auto entweder ein paar hundert Meter vor der Brücke entfernt zu parken und dann zu Fuss nach Togir zu gehen, oder die Stosszeiten zu meiden. Variante: Ab Slatine per Schiff nach Togir oder Split. Ansonsten empfiehlt es sich ein Auto (preiswert), ein Motorrad/Roller (eher teuer), oder ein Fahrrad zu mieten. (Togir oder Flughafen)

Ursula & Alex
E-Mail: alex.knoll@bluewin.ch
: